· 

Dossier: Teilgenehmigung Betriebsreglement 2014 im Juni 2017 – Medienberichte, Pressemitteilung Bürgerprotest Fluglärm Hinterthurgau und Eingabe Flughafen

Das BAZL behauptet, dass Deutschland die Entflechtung verhindere, das ist gelogen. Tatsache ist, dass der Bund und der Kanton Zürich den Fluglärm kanalisieren wollen und dazu dient Deutschland dem Bund als Scheingrund. Die letzten Tage Fluglärm belegen bereits heute, dass südlich der Anfluglinie auf Piste 28 nur noch eine marginale Anzahl Flugzeuge auf den Ostanflug geleitet wird. Ein konkreter Vorgeschmack, was dereinst als Hauptanflug geplant ist und mit der Teilgenehmigung des BR 14 avisiert wird. Hauptanflug ganztags über den Osten, so tief und effizient wie möglich und darüber die Abflüge Richtung Osten!


13. Juli 2017 Wiler Nachrichten: LESERMEINUNG Gertrud Martha Gehring, Aadorf
Flugbewegungen über Wil und Hinterthurgau
 

7. Juli 2017 REGI DIE NEUE: Worst case Szenario droht

Bei der Teilgenehmigung des Betriebsreglements 14 durch das Bundesamt für Zivilluftfahrt droht dem Hinterthurgau und Wil ein Worst case Szenario.

4. Juli 2017 Thurgauer Zeitung/Thurgau: Bürgerprotest unterstützt bösen Brief nach Bern

4. Juli 2017 Thurgauer Zeitung/Ostschweiz: Verärgerung im Hinterthurgau

Der Präsident des Vereins Bürgerprotest Fluglärm Hinterthurgau ist empört. Unter fadenscheinigen Argumenten sei es in den letzten Wochen zu einer nachhaltigen Verschlechterung der Fluglärmsituation gekommen.

4. Juli 2017 Thurgauer Zeitung/Wil: Die Situation spitzt sich zu

3. Juli 2017 Regionalfernsehen TVO: Bericht und Interview zu unserer Pressemitteilung

3. Juli 2017 Regionalradio FM1 Today: «Das ist schlicht und einfach ein Skandal»

30. Juni 2017 Thurgauer Zeitung: Mehr Lärm im Anflug

PROTEST · Die Thurgauer Regierung befürchtet mehr Flugbewegungen über dem Kanton. In einem Brief nach Bern kritisiert sie auch, dass die Bundespräsidentin ihr Versprechen nicht einhält.

Download
TZ_30.06.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

30. Juni 2017 Thurgauer Zeitung Rubrik Ostschweiz: Dem Thurgau droht mehr Fluglärm

(Ähnlich Meldung in Thurgauer Zeitung vom 30. Juni 2017, Rubrik Thurgau)

29. Juni 2017 Tagblatt Online: Ärger um Fluglärm über dem Thurgau

MASSIVE KRITIK · Weil Deutschland das Betriebsreglement 2014 blockiert, verfolgt der Flughafen Zürich eine neue Strategie. Als Konsequenz müsste die Bevölkerung im Thurgau den Lärm von 5200 zusätzlichen Flügen ertragen. Deshalb hat der Regierungsrat dem Bund einen bösen Brief geschickt.

2. Juli 2017 Bürgerprotest Fluglärm Hinterthurgau: Pressemitteilung zur Teilgenehmigung des Betriebsreglements 14 durch das Bundesamt für Zivilluftfahrt - Versteckte Agenda wird umgesetzt - Worst-Case-Szenario droht Hinterthurgau und Wil

Download
Pressemitteilung_Teilgenehmigung_Betrieb
Adobe Acrobat Dokument 49.9 KB

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

Betriebsreglement 2014 ZRH - Neue Lärmberechnung Wil

Download
Eingabe Betriebsreglementsänderung 2014, Teilgenehmigung
BAZL_Teilgenehmigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB
Download
Beilage 2 EMPA-Bericht BR2014 Teilgenehmigung (PDF, 31 MB, 09.06.2017)
Beilage 2_EMPA-Bericht BR2014 Teilgenehm
Adobe Acrobat Dokument 31.1 MB